Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Sie haben noch keinen Kundenlogin?
Sprechen Sie uns an!

Online Marketing

Die Digitalisierung ist omnipräsent - Ja, auch in Sachen Marketing. Intelligentes Digitales Marketing ist ein Grundpfeiler für den Unternehmenserfolg von heute und morgen. Dabei sollten Sie idealerweise die gesamte Klaviatur zielgerichtet vereinen und einsetzen können.

Dazu gehören z.B. neben den Google Marketing Tools auch Suchmaschinenoptimierung, Ihre Webseite, E-Mails, Social Media, etc. - Sprich alles, womit Sie Ihre Zielgruppe digital erreichen können und einen Markentouchpoint bilden.

Was ist Online Marketing?

Online Marketing bedeutet für Sie zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein - Nämlich dort, wo sich Ihr Kunde aufhält oder Ihr nächster wichtiger Kontakt darauf wartet akquiriert zu werden. Und das ist heute nunmal das Internet. Das Hauptaugenmerk liegt häufig auf der Bereitstellung von produkt- oder dienstleistungsrelevanten Informationen, dem Vertrieb, oder Imagepflege.

Mit welchen Materialien Sie Ihr Gegenüber ansprechen sollten hängt dabei maßgeblich von dessen aktueller Position in der Customer Journey ab. Eine kleine Auswahl dieser Tools sind beispielsweise

  • Blogbeiträge (Ein Element des Content Marketings)
  • Social Media (Facebook, Instagram, Pinterest, etc.)
  • Business Netzwerke (LinkedIn, Xing)
  • Infografiken
  • Videotutorials
  • Ihre Website oder Onlineshop
  • uvm.

Neben der Customer Journey gilt es beim Einsatz des jeweiligen Tools darauf zu achten, welches Ziel Ihre Maßnahmen verfolgen sollen.

Icon zu Online Marketing

Was sind die wichtigsten Kanäle & Maßnahmen im Online Marketing?

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Die Suchmaschinenoptimierung (engl. Search Engine Optimization) umfasst alle Maßnahmen rund um Ihre Webpräsenz zur Steigerung der organischen Sichtbarkeit.

Was bringt SEO?

Durch erfolgreich betriebene Suchmaschinenoptimierung sind Sie dazu in der Lage zahlreiche Rankings Ihrer Website zu verbessern. Die Akqusition von organischem Traffic (also Besuchern, die Sie durch SEO Maßnahmen erreichen) gilt als einer der nachhaltigsten Kanäle im Online Marketing. 

Wie funktioniert SEO?

Kurz gesagt geht es bei der Suchmaschinenoptimierung um die Planung, Erstellung und Bereitstellung von zielgruppenspezifischen Inhalten, die sowohl von Ihren Besuchern als auch von der Suchmaschine gut & schnell erfasst werden können. Auf welche SEO Teildisziplinen Sie dabei achten sollten und was erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung ausmacht, erfahren Sie hier.

Suchmaschinenwerbung (SEA)

Neben SEO gilt SEA als zweite Teildisziplin des Suchmaschinenmarketings (SEM). Durch den Einsatz von SEA können Sie Anzeigen in Suchmaschinen wie Google, Bing o.a. platzieren. Das Format (Text, Bild, Shopping, Video, Banner, usw.) der jeweiligen Anzeigen kann dabei stark variieren. Das im westlichen Teil der Welt wohl bekannteste und meistgenutzte System zur Aussteuerung von Suchmaschinenwerbung ist Google Ads (ehemals Google Adwords). 

Erfahren Sie mehr zu SEA

Grafik SEA

Suchmaschinenmarketing (SEM)

Als Suchmaschinenmarketing wird das Zusammenspiel aus Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) mit den jeweiligen Teilbereichen bezeichnet.

Infografik zu Search Engine Marketing
Icon Newslettermarketing

E-Mail Marketing und Newsletter Marketing

Halten Sie Ihre Kunden auf dem Laufenden. Egal ob es dabei um Produkte, ein neues Projekt oder andere relevante Informationen rund um Ihr Unternehmen geht - Gut durchdachtes und strukturiertes Newsletter Marketing ist nach wie vor nicht wegzudenken. Worauf es dabei ankommt und warum Sie den Newsletter nutzen sollten, lesen Sie hier. 

Erfahren Sie mehr zu Newsletter Marketing

Social Media

Soziale Netzwerke sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken - Weder im privaten noch im geschäftlichen Bereich. Überhaupt in den sozialen Medien vertreten zu sein ist unabhängig der Reichweitenvorteile allein aufgrund des Community Managements unabdingbar. Doch, wo sollten Sie überall vertreten sein? Die Möglichkeiten sind zahlreich gegeben und jede Plattform bringt ganz eigene Ausrichtungen und Anforderungen mit sich.

So sind gerade Business Plattformen wie LinkedIn oder Xing im B2B Umfeld besonders beliebt, da sich hier Entscheider & Geschäftsführer tummeln. Im Endverbrauchermarkt kann es dagegen viel sinnvoller sein, Reichweite und eine Fanbase über Instagram, Facebook & Co. aufzubauen.

Social Media Icons
Grafik Image mit Mac

Ihre Website

Längst gilt: Ihre Website MUSS im Zentrum Ihrer Online Marketing Maßnahmen stehen und mehr sein als eine digitale Unternehmens Visitenkarte. Sie unterstützen mit relevanten Informationen zu Ihrem Produkt oder Dienstleistung Ihren Vertrieb, tragen zur Kundenbindung bei, indem Sie bspw. Teile des Customer Service übernehmen, oder wirken positiv auf Ihre Marke, indem Sie ihr Image kommunizieren. Allgemein gibt es einen Unterschied zwischen Business Websites auf der einen und Corporate Websites auf der anderen Seite. 

Ein Ziel, das für alle gleichermaßen gilt ist, dass Sie möglichst viel qualitativ hochwertigen Traffic auf Ihren Internetauftritt leiten und mittels nutzer- & zielorientiertem Design dort halten und begeistern sollten. Bei letzterem geht es häufig weniger um die subjektiv empfundene Ästhetik sondern eher darum, bei Usern gelernte Verhaltensmuster und funktionierende Techniken einzusetzen, um möglichst viele Conversions zu erzielen. Lesen Sie hier mehr zum Thema “User Zentriertes Design (User Experience & User Interface)”.

PPC

Als Pay Per Click Marketing wird eine Abrechnungsmethode von Kampagnen im Online Marketing bezeichnet. Zu den bekanntesten Vertretern, die unter anderem nach diesem Modell funktionieren zählt Google Ads. Aber auch Anzeigen auf Facebook, Instagram, LinkedIn und Xing lassen sich das diesem System budgetieren. Nähere Informationen zu PPC Kampagnen und deren Vorteile haben wir hier zusammengefasst.

Erfahren Sie mehr zu PPC Marketing

Infografik zu PayPerClick
Ansprechpartner
Thomas Rau
Berater/Projektmanager Marke