Was ist ein Headless-CMS und welche Vor- und Nachteile bieten solche Systeme

Als Digitalagentur wissen wir, dass die moderne Welt des Marketings ständig in Bewegung ist. In den letzten Jahren ist das Marketing für Unternehmen und Marketingabteilungen komplexer geworden. Es braucht also Konzepte, die das Marketing entlasten und wieder Raum für kreatives schaffen. Eines dieser innovativen Konzepte ist das Headless-CMS. In diesem Blogartikel möchten wir Ihnen dieses spannende Thema näherbringen und Ihnen die Vorteile und Nachteile aufzeigen, die ein solches System bietet. 

Was ist ein Headless-CMS?

Ein Headless-Content-Management-System (Headless-CMS) ist eine Weiterentwicklung der herkömmlichen Content-Management-Systeme (CMS), wie zum Beispiel TYPO3, Joomla oder Drupal. Die Besonderheit liegt darin, dass ein Headless-CMS keine integrierte Frontend-Darstellung (das sogenannte "Head") besitzt. Stattdessen dient es ausschließlich zur Verwaltung von Inhalten und stellt diese über APIs (Application Programming Interfaces) zur Verfügung.

 

Microservices statt Monolith

Wenn man im Zentrum ein Headless-CMS betreibt und darum herum die einzelnen Ausgabemedien wie z.B. App, Website, Webshop, etc., entsteht eine Microservice Architektur. Im Gegensatz zu monolithischen Systemen, wo man bei einem Relaunch alle Komponenten austauschen muss, können bei einer Headless Microservice Architektur die einzelnen Kompontenten ausgetauscht oder auch maintained werden.
Unternehmensanwendungen und Inhalte als Microservice = Headless-CMS. Wenn Unternehmen also mehrere komplexe Plattformen betreiben müssen, ist das Konzept Headless-CMS ein kosteneffizientester Weg.

Sie können sich ein Headless-CMS als Microservice-CMS vorstellen, bei dem Inhalte über API-Aufrufe erstellt, angefordert und geändert werden können.

Die Vorteile von Headless-CMS-Systemen

Flexibilität und Skalierbarkeit

Ein wesentlicher Vorteil von Headless-CMS-Systemen ist die Flexibilität und Skalierbarkeit, die sie bieten. Da die Inhalte über APIs bereitgestellt werden, können Entwickler jede gewünschte Frontend-Technologie verwenden, um die Inhalte darzustellen. Dies ermöglicht es Ihnen, Ihre Website, Mobile App oder andere digitale Plattformen unabhängig vom CMS zu entwickeln und zu optimieren. Das Ergebnis ist ein schlankes, performantes und zukunftssicheres System, das mit Ihrem Unternehmen wachsen und sich an neue Technologien anpassen kann.

Omnichannel-Marketing

Die Trennung von Backend und Frontend ermöglicht es Ihnen, Ihre Inhalte über verschiedene Kanäle und Plattformen hinweg zu verbreiten. Dies ist besonders wichtig in einer Welt, in der Konsumenten über zahlreiche Touchpoints mit Ihrer Marke in Kontakt kommen. Ein Headless-CMS unterstützt Sie dabei, ein konsistentes und ansprechendes Markenerlebnis über alle Kanäle hinweg zu schaffen – von Websites und Apps bis hin zu Social Media, Chatbots und Internet-of-Things-Geräten. Dies ist auch das Kernkriterium für ein Headless-CMS.

Schnellere Time-to-Market

Dank der entkoppelten Architektur können Entwickler und Content-Teams parallel arbeiten. Während Entwickler das Frontend optimieren, können Redakteure und Marketingexperten bereits Inhalte erstellen und bearbeiten. Dies ermöglicht eine schnellere Time-to-Market, da Projekte effizienter abgewickelt werden können. Das bedeutet auch, dass Sie schneller auf Marktveränderungen und neue Trends reagieren können.

Sicherheit und Wartung

Headless-CMS-Systeme sind in der Regel sicherer als herkömmliche CMS, da sie weniger Angriffsflächen bieten. Da die Frontend- und Backend-Systeme getrennt sind, können Sicherheitslücken im Frontend nicht direkt auf das Backend zugreifen. Zudem sind Wartungsarbeiten und Updates einfacher zu handhaben, da sie in der Regel keine direkten Auswirkungen auf das Frontend haben.

Bessere Performance

Da Headless-CMS-Systeme keine vorgefertigte Frontend-Ausgabe haben, können Entwickler die Website oder Anwendung von Grund auf für optimale Performance entwickeln. Dies kann zu schnelleren Ladezeiten, besserer SEO und einer insgesamt besseren Benutzererfahrung führen.

Die Nachteile von Headless-CMS: Worauf Unternehmen achten sollten

Nun kennen Sie die Vorteile von Headless-CMS-Systemen. Doch wie bei jeder Technologie gibt es auch Nachteile, die es zu berücksichtigen gilt. Wir werfen einen Blick auf die möglichen Herausforderungen, denen Sie bei der Implementierung eines Headless-CMS begegnen könnten.

Höhere Entwicklungs- und Implementierungskosten

Ein Headless-CMS erfordert in der Regel ein höheres Maß an technischem Know-how als herkömmliche CMS-Systeme. Da das Frontend separat entwickelt und gestaltet werden muss, kann dies zu höheren Entwicklungs- und Implementierungskosten führen. Unternehmen sollten daher sorgfältig abwägen, ob die Vorteile eines Headless-CMS die zusätzlichen Kosten rechtfertigen. 

Weniger benutzerfreundlich bzw. transparent

Da ein Headless-CMS keine integrierte Frontend-Darstellung hat, kann es schwieriger sein, das System zu nutzen und die Auswirkungen ihrer Änderungen direkt zu sehen. Insbesondere wenn der Content auf mehreren Geräten, IoT-Systemen und Webplattformen ausgegeben wird. Dies kann zu einer steileren Lernkurve für Marketing- und Content-Teams führen, die möglicherweise mit der neuen Arbeitsweise nicht vertraut sind. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass Schulungen und Unterstützung angeboten werden, um den Übergang so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Weniger Standards und Plugins

Während herkömmliche CMS-Systeme wie TYPO3 oder Drupal oft eine Vielzahl von fertigten Vorlagen und Plugins bieten, ist dies bei Headless-CMS-Systemen nicht immer der Fall. Das bedeutet, dass Entwickler möglicherweise mehr Zeit für die Erstellung von individuellen Lösungen aufwenden müssen, was den Entwicklungsprozess verlängern kann.

Potenzielle Schwierigkeiten bei der SEO-Optimierung

Obwohl ein Headless-CMS-System in der Regel bessere Performance bietet, kann die SEO-Optimierung eine Herausforderung darstellen. Da das Frontend und Backend getrennt sind, können einige herkömmliche SEO-Maßnahmen, wie beispielsweise Meta-Tags oder strukturierte Daten, schwieriger zu implementieren sein. Unternehmen sollten sicherstellen, dass sie über ausreichende Kenntnisse in diesem Bereich verfügen oder auf externe Experten zurückgreifen, um ihre SEO-Ziele zu erreichen.

Zusätzlicher Wartungsaufwand

Die Trennung von Frontend und Backend kann in einigen Fällen zu einem erhöhten Wartungsaufwand führen. Da mindestens zwei getrennte Systeme aktualisiert und überwacht werden müssen, kann dies mehr Zeit und Ressourcen in Anspruch nehmen. Es ist wichtig, die Wartungsanforderungen sorgfältig abzuwägen, bevor man sich für ein Headless-CMS entscheidet.

API-Management

Sobald man mehrere Backends und auch Frontends betreibt, muss das Management der APIs ein eigenständiger Bereich werden. Dies führt zu höheren Kosten im Betrieb von Headless-CMS Systemen. 

Welche Projekte eigenen sich für Headless CMS Projekte?

Eine Orientierungshilfe für Unternehmen

Nachdem wir die Vor- und Nachteile von Headless-CMS-Systemen besprochen haben, möchten wir nun darauf eingehen, welche Projekte sich besonders gut für den Einsatz eines Headless-CMS eignen. Wir geben Ihnen eine Orientierungshilfe, um besser zu verstehen, für welche Projekte ein Headless-CMS sinnvoll sein kann.

Omnichannel- und Multi-Plattform-Projekte

Headless-CMS-Systeme eignen sich besonders gut für Projekte, die eine Omnichannel- oder Multi-Plattform-Strategie verfolgen. Wenn Ihr Unternehmen Inhalte über verschiedene Kanäle (z.B. Websites, mobile Apps, soziale Medien, Chatbots) verteilen und konsistent präsentieren möchte, ist ein Headless-CMS eine gute Wahl. Durch die Trennung von Inhalt und Darstellung können Sie Inhalte zentral verwalten und über APIs an unterschiedliche Frontends ausliefern.

Projekte mit fortschrittlichen Technologieanforderungen

Wenn Ihr Projekt fortschrittliche Technologieanforderungen hat oder Sie Ihre Webseite oder Anwendung mit modernen Frontend-Frameworks (z.B. React, Angular oder Vue.js) entwickeln möchten, ist ein Headless-CMS eine gute Wahl. Da das Backend und das Frontend getrennt sind, können Entwickler die neuesten Technologien und Methoden verwenden, um das Frontend zu optimieren und auf die jeweiligen Anforderungen des Projekts zuzuschneiden.

Skalierbare und zukunftssichere Projekte

Für Unternehmen, die auf Skalierbarkeit und Zukunftssicherheit Wert legen, ist ein Headless-CMS eine geeignete Lösung. Wenn Sie beabsichtigen, Ihr Projekt im Laufe der Zeit weiterzuentwickeln, neue Funktionen oder Plattformen hinzuzufügen oder Ihre Technologie-Stack anzupassen, bietet Ihnen ein Headless-CMS die Flexibilität, dies ohne größere Beeinträchtigungen der bestehenden Infrastruktur zu tun.

Personalisierung und dynamische Inhalte

Headless-CMS-Systeme eignen sich auch für Projekte, die eine hohe Personalisierung und dynamische Inhalte bieten möchten. Durch die Nutzung von APIs können Sie Benutzerdaten und Verhaltensinformationen sammeln und diese Informationen nutzen, um personalisierte Inhalte und Angebote für Ihre Kunden zu erstellen.

Projekte mit mehreren Stakeholdern und verteilten Teams

Wenn Ihr Unternehmen mit mehreren Stakeholdern oder verteilten Teams zusammenarbeitet, kann ein Headless-CMS die Zusammenarbeit erleichtern. Da Entwickler und Content-Teams unabhängig voneinander arbeiten können, werden Engpässe reduziert und es wird ein effizienterer Arbeitsablauf ermöglicht.

Sie interessieren sich für ein Headless-CMS Konzept?

Headless-CMS-Systeme bieten Unternehmen eine Vielzahl von Vorteilen, die es ihnen ermöglichen, effizienter zu arbeiten und ihre Marketingziele zu erreichen. Die Flexibilität, Skalierbarkeit und Omnichannel-Fähigkeiten sind nur einige der Gründe, warum immer mehr Unternehmen sich für ein Headless-CMS entscheiden.

Als Digitalagentur sind wir stets darauf bedacht, die neuesten Technologien und Trends im Auge zu behalten, um unseren Kunden die bestmöglichen Lösungen zu bieten. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie ein Headless-CMS Ihrem Unternehmen helfen kann oder Sie Unterstützung bei der Implementierung benötigen, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Beratungstermin für Headless-CMS vereinbaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?